[social size='small' style='light' type='twitter,facebook,dribbble']

Gibraltar als Ziel für Tagesausflüge

Gibraltar als Ziel für Tagesausflüge

Das britische Überseegebiet Gibraltar, am Mittelmeer gelegen, hat zwar viel zu bieten, als Urlaubsort für einen längeren Aufenthalt empfiehlt es sich allerdings nicht. Die Affen von Gibraltar sind weltbekannt und bevölkern seit mehreren hundert Jahren den Felsen von Gibraltar. Sie symbolisieren die britische Herrschaft über das nur wenige Quadratkilometer große Gebiet an der Südspitze Spaniens. Doch Gibraltar hat mehr zu bieten als nur seine Affen.

Gibraltar für Kreuzfahrttouristen

Der außergewöhnlich gute Hafen von Gibraltar, der einst Hauptgrund für die Eroberung des Felsens war, erlaubt es heute auch großen Kreuzfahrtschiffen in den Hafen von Gibraltar einzulaufen, damit die Kreuzfahrttouristen das kleine Land erkunden können. Bei diesem Landausflug haben die Schiffsgäste die Wahl, ob sie Gibraltar auf eigene Faust erkunden möchten oder für diesen Ausflug eine komplette Tour buchen. Bei den gebuchten Touren werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Gibraltars mit kleinen Bussen angefahren. Dazu gehört der sogenannte Europapunkt, von dem aus man die Straße von Gibraltar und Nordafrika sehen kann und natürlich das Naturschutzgebiet auf dem Felsen, wo die Affen leben. Von dort hat man eine sehr gute Aussicht in alle Richtungen und es bieten sich immer Gelegenheiten für Fotos mit den Affen, die als frech und unberechenbar gelten. Außerdem kann man dort die St. Michales Höhlen besichtigen. Danach fahren die Kleinbusse die Innenstadt von Gibraltar an, wo die Touristen etwas über die Geschichte von Gibraltar erfahren und einige Stunden zur freien Verfügung haben. Da es in Gibraltar keine Mehrwertsteuer gibt, eignet sich diese Zeit hervorragend für Einkäufe aller Art. Die anschließende Rückfahrt zum Kreuzschiff gehört ebenfalls zum Programm dieser Touren.

Tagestouren von Briten in Spanien

Aus der großen Gemeinde der Briten in Andalusien und ganz Südspanien machen sich an jedem Tag viele davon auf, Gibraltar für einen Tag zu besuchen. Gibraltar ist für diese Gruppe von Touristen eine Art kleiner Heimaturlaub. Dort wird Englisch gesprochen, das Britische Pfund wird als Zahlungsmittel akzeptiert und viele Waren aus dem vereinigten Königreich sind zu normalen Preisen erhältlich. Besonders die Supermärkte, die britische Speisen und Getränke verkaufen, erfreuen sich bei dieser Touristengruppe großer Beliebtheit.

Touristen aus Spanien und anderen Ländern

Neben den genannten Gruppen kommen auch viele Spanier und Touristen aus anderen Staaten für einen Tag nach Gibraltar. Sie nutzen dafür meist das eigene Auto oder organisierte Busreisen, die in ganz Andalusien angeboten werden. Während es für Touristen aus anderen Ländern oft ein aufregendes Erlebnis ist, Gibraltar für einen Tag zu erleben, sind viele Spanier erfahrene Wiederholungstäter, was den Besuch des britischen Überseegebiets angeht. Sie nutzen die Steuerfreiheit dort, um Benzin, Alkohol, Zigaretten und viele andere Waren steuerfrei einzukaufen, und verbinden dies oft mit einem Familienausflug. Auch die beiden Spielcasinos, eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Affenfelsen und das Bestaunen der Luxusjachten im Hafen von Gibraltar sind bei den Touristen sehr beliebt.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

dante